Livestreamer wird während des Streams von der Polzei abgeführt

NEWS

Ein wohl sehr sehr sehr schlecht gemeinter Witz sollte man meinen.
Der Livestreamer “Swifty” wurde während eines seiner Livestreams von der Polzei abgeführt, weil er angeblich jemanden mit einem Messer bedroht haben soll. Seine Zuschauer konnten das Spektakel halbwegs live verfolgen.
Das ist nicht das erste Mal gewesen, dass die Polizei bei ihm vorbeischaute. Beim ersten Besuch hat er es noch als lustig gefunden, die Beamten durchsuchten kurz seine Wohnung und gingen dann auch wieder. Beim zweiten Mal sah man Swifty nur kurz erstaunt richtung Tür gucken, als es mehrfacht heftig geklopft hatte, während seine Kollegen per Skype/TS schon ahnten, dass es sich um die Polizei handeln könnte, aufgrund der doch erkennbaren Klopfart, nachdem er aber nachschaute sah man ihn nicht wieder. Erst nach einigen Minuten setzte sich sein Mitbewohner – sichtlich aufgeregt – vor den PC und erklärte den Stream für beendet, da Swifty mit auf’s Revier musste.
Wie schon im Vorfeld geahnt: Einer seiner Zuschauer hat sich einen sehr schlechten Scherz erlaubt und die Polzei angerufen, er prahlte mit seinen Taten im Chat.
Die Videos könnt ihr euch auf seinem Twitch-Kanal anschauen:

1. “Troll calls police 1st time”
2. “Troll calls police 2nd time”


Kommentar verfassen